A A A
Farbe Website: A A A
Die Schrift: Arial Times New Roman
AA AA AA
Eine 24-STUNDEN-INVESTOR-UNTERSTÜTZUNGSLINIE: +7 (930) 684-40-35
Antrag auf einen Produktionsstandort

Finanzielle Unterstützung

Information über die Unterstützungsmaßnahmen vom Gebiet Nischni Nowgorod für den Investor


Information über die Unterstützungsmaßnahmen vom Gebiet Nischni Nowgorod für den Investor (pdf, 1,22 Мb)

Steuerermäßigung

Die Steuerermäßigung ist ein begehrter und weltweit verwendbarer Mechanismus für staatliche Unterstützung der Investitionstätigkeit.

Die Steuerermäßigung wird im Gebiet Nischni Nowgorod bei Steuerrückstellungen, welche an den konsolidierten Haushalt des Gebiets eingehen, gewährt.

Die Höhe der Gewinnsteuerermäßigung wird nach Gewinnanteil, welcher bei der Durchführung eines vorrangigen Investitionsprojektes vom Gebiet Nischni Nowgorod erzielt wird, vom Gesamtgewinnbetrag nach der Durchführung des Projektes folgenderweise bestimmt:

Gewinnanteil nach der
Durchführung des Projektes
Gewinnsteuersatzsenkung
2–10% 1,0%
11–15% 1,5%
16–20% 2,0%
21–30% 2,25%
31–40% 2,5%
41–50% 3,0%
51–60% 3,25%
61–70% 3,5%
71–80% 4,0%
mehr als 81% 4,5%

Hat ein Unternehmen das Recht auf Gewinnsteuersatzsenkung gemäß gesetzlichen Regelungen, darf die gesamte Senkungssumme der Gewinnsteuer, die an den Haushalt des Gebiets Nischni Nowgorod eingehen müssen, 4,5 Prozent nicht überschreiten.

Die Gewinnsteuerermäßigung wird nach Abschluss des Steuerjahrs gewährt.

Der Investor darf von der Entrichtung der Gesellschaftsvermögenssteuer hinsichtlich des Steuerbetrags, welcher an den Haushalt des Gebiets Nischni Nowgorod eingehen muss, befreit werden, wenn das Vermögen zwecks der Durchführung eines Investitionsprojektes gebildet, erworben oder benutzt wurde.

Dauer der eingeräumten Steuerermäßigung

Die Dauer der Steuerermäßigung wird auf die Rückflussdauer der Investitionen bei einem Investitionsprojekt beschränkt und beträgt höchstens 5 Jahre ab Datum, welches durch Investitionsvereinbarung festgelegt wird, jedoch nicht früher als vor dem Inkrafttreten des Gesetztes vom Gebiet Nischni Nowgorod über die Bestätigung dieser Vereinbarung.

In Ausnahmefällen bei der Durchführung eines Investitionsprojektes des Gebiets Nischni Nowgorod im Bereich der Industrieproduktion oder Aufbau einer Verkehrsinfrastruktur oder sonstiger Infrastruktur, dessen Rückflussdauer fünf Jahre überschreitet, wird die gesetzgebende Versammlung einen Beschluss über die Verlängerung der Steuerermäßigung für den betreffenden Investor, jedoch nicht mehr als für 2 Jahre, fassen.

Befreiung von der Mietzahlung

Die Investoren, welche ein Investitionsprojekt im Gebiet Nischni Nowgorod durchführen, dürfen von der Mietzahlung bei Grundstücken, die zwecks der Ausübung der Investitionstätigkeit genutzt werden, hinsichtlich der Beträge, welche an den Haushalt des Gebiets Nischni Nowgorod eingehen, (bis die Investitionsvereinbarung gültig ist) befreit werden.

Rückerstattung der Kreditzinsen

Bei Investoren, die ein Investitionsprojekt aus Kreditmitteln durchführen, können die Zinsen des aufgenommenen Kredits unter Berücksichtigung des gültigen Zinssatzes zurückerstattet werden.

Der Gesamtbetrag von einem Investor eingeräumten Ermäßigungen darf den Betrag der Investitionen, die für die Durchführung eines konkreten Investitionsprojektes vorgesehen sind, nicht überschreiten.